News

News


TOP-NEWS

Was ist ICCC?

Filme, Storys, Berichte und Informationen über die ICCC

Filme über die ICCC gibt es in unserer Mediathek direkt hier --> noch mehr Filme

Wer mehr darüber erfahren möchte, kann unter Historie nachlesen.

Weitere News mit diesen Schlagworten:
Wer bei Amazon kauft, kann ICCC unterstützen.

Wie das geht? Bitte weiterlesen.

Ihr Lieben,

wenn Ihr bei Amazon einkauft, könnt ihr ab sofort die ICCC Deutschland e.V. unterstützen, ohne dass es Euch zusätzlich etwas kostet.

Als gemeinnützige Organisation haben wir uns dort registrieren lassen, so dass wir automatisch 0,5 % von Eurem Einkaufswert bei Amazon als Spende erhalten. Diese Spende erhalten wir direkt von Amazon. Ihr müsst Euch vor der Bestellung einfach über   www.smile.amazon.de  bei Amazon einloggen und dann oben links die ICCC auswählen.

Ich habe dies eben gemacht. Es kommt dann folgender Hinweis:

Guten Tag, Claus Philippin,

vielen Dank, dass Sie smile.amazon.de besucht haben. Wir haben die Organisation Ihrer Wahl wie gewünscht zu ICCC Deutschland e.V. geändert.*

Denken Sie daran, Ihren Einkauf bei smile.amazon.de zu starten. Dann gibt Amazon 0,5 % des Kaufpreises Ihrer qualifizierten AmazonSmile-Käufe an eine soziale Organisation Ihrer Wahl weiter.

smile.amazon.de: Einkaufen & Gutes tun.

Ist es nicht wunderbar, dass es nun diese Möglichkeit gibt? Wir würden uns wirklich sehr freuen, wenn ihr alle diese tolle Chance ab sofort bei allen Euren Einkäufen bei Amazon wahrnehmt.

Herzliche Segensgrüße, Euer

Claus Philippin

 

Weitere News mit diesen Schlagworten:
Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt

„Wir freuen uns mit Israel und hoffen, dass Deutschland dem Vorbild folgt“

„Wir freuen uns mit Israel und hoffen, dass Deutschland dem Vorbild folgt“
Die christliche Wirtschaftsorganisation ICCC (International Christian Chamber of Commerce) hält die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels für den richtigen Schritt der Vereinigten Staaten von Amerika. Die US-Regierung erkennt damit die Realität an, dass die Stadt nach der Staatsgründung Israels wieder zum politischen Zentrum des Landes geworden ist, in dem eine freie Ausübung wirtschaftlichen und religiösen Lebens möglich ist. Die ICCC unterstützt alle Berufsfelder der modernen Arbeitswelt und tritt in Vereinbarung mit der israelischen Industrie- und Handelskammer als Vertreter der israelischen Wirtschaft gegenüber Christen weltweit auf.

„Wir freuen uns mit den Israelis, dass die US-Regierung ihre diplomatische Botschaft nach Jerusalem verlegen will und verbinden damit die Hoffnung einer weiteren Belebung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen“, erklärte dazu Claus Philippin, President ICCC Germany. „Als christlich geprägte Nation wäre es zudem ein starkes Signal der deutsch-israelischen Freundschaft, wenn die Bundesregierung dem Vorbild der amerikanischen Bündnispartner folgen und Jerusalem als ungeteilte Hauptstadt Israels auch im Wissen auf unsere gemeinsamen Wurzeln diplomatisch anerkennen würde.“

Glaube

Für die ICCC sind die biblischen und jüdischen Wurzeln des Christentums von umfassender Bedeutung. „Nicht du trägst die Wurzel, sondern die Wurzel trägt dich.“ heißt es dementsprechend im Römerbrief (Kapitel 11, Vers 18). Daraus leitet sich eine hohe Wertschätzung ab, die viele Christen für Juden haben, auch wenn die Kirchengeschichte des christlichen Abendlandes von Antisemitismus und Judenverfolgung durchsetzt ist. Im biblischen Verständnis hat Gott einen Bund mit dem jüdischen Volk geschlossen: „Israel …. Ich habe dich mit ewiger Liebe geliebt, darum habe ich dich zu mir gezogen aus lauter Güte.“ (Jeremia 31, 3). In der Bibel ist unmissverständlich von Gottes fortwährender Liebe und festen Plänen für Israel, das jüdische Volk und die Nationen die Rede. Und so überrascht es nicht, dass Jerusalem allein im hebräischen Tanach 669 mal erwähnt wird (gegenüber 154 Erwähnungen im Neuen Testament — im Koran wird die Stadt überhaupt nicht genannt).

Politik

Die herausragende, politische Bedeutung Jerusalems für Israel dokumentiert sich schon allein darin, dass die Stadt in ihrer Geschichte nie die Hauptstadt eines anderen Staates war. Seit über 3.000 Jahren leben Juden in Jerusalem und stellen seit 150 Jahren wieder die Mehrheit der Bevölkerung. Nach Gründung Israels 1948 im Sinne der UN-Resolution 181 zur Teilung des britischen Mandats in zwei Staaten eroberten die arabischen Länder völkerrechtswidrig den Ostteil Jerusalems. Die „Arabische Legion Jordanien“ zerstörte das jüdische Viertel in der Altstadt und verwehrte Juden den Zugang zur Klagemauer, dem heiligsten Ort des Judentums. Erst im Sechstagekrieg 1967 wurde die israelische Hauptstadt wiedervereint — hier befinden sich bereits seit 1950 der Regierungssitz und das Parlament (die Knesset). Die US-Regierung kündigte jetzt die Umsetzung eines Kongressbeschlusses von 1995 an, wonach die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen sei. Schließlich könne Israel seine Hauptstadt selbst bestimmen — wie alle souveränen Staaten.

Wirtschaft

Die ICCC ist indes keine politische Organisation und tritt auch nicht für bestimmte Parteien ein. Als Plattform für die Vernetzung von allen Berufen der modernen Arbeitswelt — Angestellte, Freiberufler oder Unternehmer — konzentriert sich die ICCC vielmehr auf ökonomische Initiativen, die sich auch auf die Zusammenarbeit mit Israel auswirken. So hat die ICCC im Jahr 2002 eine Vereinbarung mit der israelischen Industrie- und Handelskammer unterzeichnet, um als Vertreter der Wirtschaft Israels gegenüber Christen weltweit zu agieren. Eine Vielzahl der ICCC-Wirtschaftskonferenzen und -Veranstaltungen sowie Geschäftstreffen fanden zudem auf israelischem Boden statt. Weitere ICCC-Aktivitäten: Internationale Handelsdelegationen besuchten Israel und starteten Geschäftsbeziehungen mit israelischen Unternehmen. Und ICCC-Gründer Gunnar J. Olson initiierte eine Vereinbarung zur wirtschaftlichen Kooperation, die von Israel und den Ländern Benin, Burundi, Liberia and Ruanda auf einem internationalen Geschäftskongress im Jahr 2008 unterzeichnet wurde.

Über ICCC

Die ICCC (International Christian Chamber of Commerce) verfolgt das Ziel in Deutschland, Christen praktische Wege aufzuzeigen, wie sie ihren Glauben in der Geschäfts- und Berufswelt umsetzen. Sie dient als Plattform für die Vernetzung von allen Berufen der modernen Arbeitswelt — Angestellte, Freiberufler oder Unternehmer. Als Teil der weltweit aufgestellten Wirtschaftsvereinigung ist die Berufung der ICCC, Christen im realen Arbeitsumfeld durch Gebet, Training und Vernetzung zu unterstützen. Seit der Gründung im Jahr 1985 ist die ICCC weltweit gewachsen und hat jetzt regionale Vertretungen auf jedem Kontinent.

http://iccc.de

Pressekontakt:

Heiko Scholz, Agentur SCHOLZ PR

Tel. (0 64 51) 71 51 05

E-Mail : agentur@scholzpr.de

Weitere News mit diesen Schlagworten:
Die Herausforderungen in Zeiten der Veränderungen

Ein herausforderndes Thema beim erneuten Unternehmertreffen. Organisiert von der Münchner ICCC-Ortsgruppe mit großem Erf

Christliche Unternehmer trafen sich in München

Zum wiederholten Mal organisierte die Münchner Ortsgruppe der ICCC ein Unternehmertreffen direkt in München, diesmal mit dem herausfordernden Thema: „Die Herausforderungen in Zeiten der Veränderungen“.

Herausforderungen in Zeiten der Veränderungen

Nach einem gelungenen Auftakt mit abendlicher Bewirtung und anschließendem Lobpreis, eröffnete Fritz Wohlfarth, Frank Stäblein und Dietmar Beyer die Diskussionsrunde in einer neuen experimentellen Form. Mit Führung des Moderators hatte jeder der über 20 Teilnehmer die Gelegenheit auf Fragen und Antworten einzugehen, sowie selbst sich zu diesem Thema einzubringen. Unter vielen gekommenen Fragen, wirkte für mich persönlich am intensivsten: “Wo hat Gott mich hin berufen um die Herausforderung der Zeit zu meistern?“

Gemeinschaftlich erarbeiteten wir im Zusammenhang die Punkte:

Ermahnung und Beziehung, Ermutigung und Einheit sowie das Nutzen der Autorität.

Das anschließende Vernetzen aller interessierten Teilnehmer wurde ebenso geführt, wie einzelne daraus resultierende Kontakte mit gleichen Motivationen.

Nach einem kurzen Brainstorming erklang mehrheitlich die Meinung sich anstatt nur 2 x im Jahr, jetzt sich Quartalsweise treffen zu wollen.

Was für ein Erfolg.

(Ein Bericht von Markus Buchberger 16.10.2017)

Weitere News mit diesen Schlagworten:
Networking in Süddeutschland - TWL in Günzburg -

21 Unternehmer und Führungskräfte aus Deutschland hörten sich den Seminarstart des weltweit erfolgreichen und bewährten

 

Nachdem Hannelore Rauch (Metzner Maschinenbau GmbH) am 22. September bereits den Auftakt mit der Eröffnung zum Transformed Working Life (TWL) gab, sprach sie auch von der Berufung am Arbeitsplatz mit persönlichen und authentischen Bezügen.

Frank Dobner (Unternehmensberater und Coach) bereicherte alle Teilnehmer am Folgetag mit seiner Auslegung zum Thema „Niemand kann zwei Herren dienen“. In seiner TWL-Premiere erläuterte er klar und fundiert die biblische Erklärung von Mammon und der Notwendigkeit Geld zu verdienen.

Frank Dobner im TWL-Seminar

Die Teilnehmer fanden Antworten zu:Was der Mammon ist und die damit zusammenhängende Motivation aus biblischer Sicht. Geld beeinflusst unser tägliches Handeln welches mit faktischen Darlegungen leicht erkennbar ist.

Was macht das mit mir selbst und wie habe ich mich abhängig gemacht?

Wie sehr beeinflusst unser Geld eigentlich unser Handeln und unsere Entscheidungen?

Es geht nicht darum kein Geld haben zu dürfen. Aber. Es darf nicht darum gehen Geld haben zu müssen.

Nach einer Pause und der Möglichkeit des persönlichen Austausches untereinander, referierte Marcus Lindner (Fachverband christlicher Immobilienmakler) zum Thema, „Einen Reich-Gottes-Charakter entwickeln“. Wir lernten Charaktereigenschaften anhand des Psalm 15, die Geschäftsleute haben sollten die den echten Wunsch haben Jesus und sein Reich an erster Stelle im Leben zu setzen.

Die tatsächliche Bedeutung von einem Reich-Gottes-Charakter und die eigenen Entwicklungsmöglichkeiten fanden ausgiebig Raum und Zeit. Wir erfuhren praktische Umsetzung in unterschiedlichen Variationen und bekamen Hunger nach mehr.

Mir stellt sich die Frage, wann und wie geht es weiter? Ich freue mich auf hoffentlich bald nachfolgende Seminare und der Möglichkeit noch mehr gleich denkende Mitmenschen kennen zu lernen.

(Ein Bericht von Markus Buchberger 09.10.2017)

Weitere News mit diesen Schlagworten:
TWL Stephen Gunning

Auf myiccc können alle Mitglieder die neusten Infos ansehen.

Video News in "myiccc.com"

TWL Stephen Gunning
Weitere News mit diesen Schlagworten:
News TWL Update "Erneuertes Arbeitsleben"

Siehe neues Video auf myiccc: Greetings from the International Board after a few days of board meeting in Sweden this pa

Greetings from the International Board after a few days of board meeting in Sweden this past week end.
___________
“And the temple, when it was being built, was built with stone finished at the quarry, so that no hammer or chisel or any iron tool was heard in the temple while it was being built.”
1 Kings 6:7

Video auf myiccc

TWL in Schweden
Weitere News mit diesen Schlagworten:
NETWORKING-AREA OPENED

Nutzen Sie diese Chance neue Kontakte herzustellen ...

NETWORKING-AREA OPENED
Liebe Seminarteilnehmer!
Hier noch ein Hinweis zum Seminar am kommenden Freitag / Samstag.
Nutzen Sie diese Chance neue Kontakte herzustellen und bringen Sie Ihre Werbedrucksachen mit!
Weitere Infos finden Sie im Anhang.
Herzliche Grüße & Gottes Segen,
Marcus Lindner

Weitere News mit diesen Schlagworten:
Sprecher von Konferenzen jetzt auf Video

Für alle Mitglieder. Gehen Sie auf Media und loggen sich ein.

Wir haben und wollen in Zukunft alle Sprecher von unseren Konferenzen aufzeichnen.

Weitere News mit diesen Schlagworten:
Klarstellung

„Die ICCC ist eine Plattform für die Vernetzung von allen Berufen der modernen Arbeitswelt - Angestellte, Freiberufler o

„Sie ist keine politische Organisation und tritt auch nicht für bestimmte Parteien oder Gruppierungen ein. Äußerungen von Mitgliedern zu politischen oder gesellschaftlichen Positionen sind individuelle Äußerungen und reflektieren nicht die Position der ICCC Deutschland insgesamt.“

Weitere News mit diesen Schlagworten:
Erfolgreich in Gottes Augen - Rückblick

Mai 2017: ICCC-Tageskonferenz in München - Rückblick Wie sieht Erfolg in Gottes Augen aus?

Mai 2017: ICCC-Tageskonferenz in München - Rückblick
Wie sieht Erfolg in Gottes Augen aus? Welche Wertmaßstäbe gelten für ein gelungenes Leben? Diesen Fragen stellten sich rund 100 ICCC-Mitglieder, Führungskräfte und Geschäftsleute im CVJM-Haus in München. Zum ersten Mal seit Gründung der ICCC vor 25 Jahren fand damit eine Tageskonferenz in der bayerischen Metropole statt. Das Einzugsgebiet der Teilnehmer beschränkte sich indes nicht auf den Münchner Raum, sondern reichte bis Hamburg, Frankfurt und Chemnitz.

„Erfolg in Gottes Augen ist viel mehr von der Art und Weise bestimmt, wie ich etwas tue, als vom wirtschaftlichen Erfolg.“ Das sagte Dr. Reinhardt Schink, der Hauptredner der Veranstaltung, und stellte damit in seinem Vortrag den Unterschied zwischen Frucht und Erfolg klar heraus. Nach Banklehre, BWL-Studium und Promotion im Fachgebiet Strategisches Management war Dr. Schink in unterschiedlichen Führungspositionen im Allianz Konzern tätig. Seit seiner Jugend ist er eng mit dem CVJM (Christlicher Verein Junger Menschen) in München verbunden und aktuell stellvertretender Vorsitzende des CVJM Deutschland.

In seinem Redebeitrag „Leben in Freiheit“ veranschaulichte der Familienunternehmer Franz Hickmann, wie sich Wahrhaftigkeit und Leben mit JESUS authentisch im Unternehmen auswirken, so dass Mitarbeiter auch im Ausland ein großes Zeugnis und Vorbild für Geschäftspartner sind. Franz Hickmann führt mit seinen beiden Söhnen den Familienbetrieb TPT Wire Bonder in Karlsfeld bei München.

Der Präsident der ICCC Deutschland, Claus Philippin, gab den Zuhörern seines Vortrags tiefen, auch persönlichen Einblick in sein Leben. Er sprach über die Herausforderungen der Zukunft und zeigte beispielhaft auf, was es bedeutet, tief mit JESUS verbunden zu sein. Alle Dinge müssen dem zum Besten dienen, der großes Vertrauen auf sein Wort setzt (Römer 8, 28).

Wir werden für ICCC-Mitglieder die Beiträge in den nächsten Wochen auf der Webseite veröffentlichen.

Fritz Wohlfarth

Weitere News mit diesen Schlagworten:
23 deutsche Videos: Seminarprogramm ERNEUERTES ARBEITSLEBEN

kostenlos auf myiccc.com anschauen

23 deutsche Videos (Classic) stehen auf www.myICCC.com kostenlos zur Verfügung.

ERNEUERTES ARBEITSLEBEN

1:1 Einleitung

1:2 Zur Arbeit berufen

1:3 Unser Denken erneuern

1:4 Unsere Arbeit verändern

1:5 Im Königreich / Reich Gottes arbeiten

2:1 Wer bin ich

2:2 Business auf dem Felsen

2:3 Niemand kann zwei Herren dienen

2:4 Dialog mit Gott

2:5 Salbung und Frucht bringen

2:6 Einen Reich Gottes Charakter entwickeln

3:1 Erneuerung des Sinnes

3:2 Glaube am Arbeitsplatz

3:3 Arbeit aus der Ruhe

3:4 Entscheidungsfindung

3:5 Strategien des Himmels

3:6 Geistliche Kampfführung am Arbeitsplatz

4:1 Strategische Verwalterschaft

4:2 Dienende Leiterschaft

4:3 Wohlstand und Erfolg

4:4 Der arbeitende Priester

4:5 Finanzielle Verwalterschaft - Teil 1

4:6 Finanzielle Verwalterschaft - Teil 2

23 Videos kostenlos, deutsch

Weitere News mit diesen Schlagworten:
NEU: Seminare für Gemeinden, Gebetskreise etc. T.W.L. 2.0

ERNEUERTES ARBEITSLEBEN ist die deutsche Übersetzung für T.W.L. (Transformed Working Life), einem Seminar und Lehrkonzep

Auf der Internationalen ICCC Tagnung in Genf im Oktober 2016 wurde eine Erweiterung des ICCC-Lehrkonzeptes vorgestellt, welches sich nun auch an Gemeinden, Gebetskreise und Nicht-ICCC-Mitglieder wendet.

T.W.L. 2.0

In 3 Blöcken mit jeweils 3 bis 4 Lehreinheiten mit einer Dauer von jeweils ca. 30-45 Minuten werden die einzelnen Themen gelehrt. Ähnlich wie bei den erfolgreichen Alphakursen, kann dieses Lehrangebot nun auch von Gemeinden, Gebetskreisen usw. eingesetzt werden. Das Lehrteam der ICCC Deutschland unterstützt dies und steht für Anfragen bzgl. Unterstützung, Material etc. zur Verfügung.

Für Geschäftsleute, Führungskäfte und Selbständige wird ein weiteres zusätzliches Modul angeboten, in dem die Einheiten speziell für diese Zielgruppe entwickelt worden sind. Viele Kernthemen und Inhalte des bewährten TWL-Konzepts werden in neuer Form vermittelt.

Die Materialien zu TWL 2.0 (die zur Zeit nur in englisch vorliegen) werden zur Zeit übersetzt und es werden deutsche Versionen erstellt, die Unterlagen hierzu werden in den nächsten 1-2 Monaten erhältlich sein. Informationen hierzu können direkt bei Marcus Lindner angefordert werden. Bitte meldet Euch schon jetzt an und lasst Euch auf die Warteliste setzen, damit die Unterlagen sofort bei Erscheinen zugeschickt werden können. Englische Versionen können sofort angefordert werden.

T.W.L. 2.0 Seminare in 3 Blöcken für Gemeinden, Gebetskreise
Weitere News mit diesen Schlagworten: